hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht



FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen  - Registrieren  - Profil  - Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  - Login
Hartmuteske Autoren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
 
Rasthof-Fan
Fan

Fan
Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Berlin
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 14:02    Titel: Hartmuteske Autoren Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 11.02.2007 um 15:05 Uhr.


Nachdem ich Hartmut I & II gefressen habe, brauche ich Nachschub. Nennt mir mal ein paar Autoren, die ansatzweise "hartmutesk" sind als Methadon, bis der nächste Hartmut kommt!
_________________
Wer viel einkehrt, isst viel.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nach oben
   
Wiemelhauser
Stammgast

Stammgast
Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Bochum
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 14:03    Titel: Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 13.02.2007 um 09:21 Uhr.


Der hier erwähnte Tommy Jaud könnte für Linderung der Suchterscheinungen sorgen.
Ansonsten empfehle ich Nick Hornby, besonders die von ihm herausgegebene Kurzgeschichtensammlung "Speaking with the angel" oder die ersten beiden Bücher von Herrn Frank Goosen ("Liegen lernen" und "Pokorny lacht").
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nach oben
   
Oliver
Moderator

Moderator
Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 151
Wohnort: Herbern
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 14:04    Titel: Kollegenempfehlungen Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 13.02.2007 um 10:14 Uhr.


An dieser Stelle mache ich mal Werbung für ein paar Schriftstellerkollegen, die ich sehr schätze und die das hartmuteske Schreiben entweder beeinflusst haben und/oder ihm ähneln, besonders in Sachen Überzeichnung, Hysterie und politischem/gesellschaftlichem Subtext. Als da wären:

SVEN AMTSBERG
"103" / "Das Mädchenbuch"
Einer der Mitbegründes Hamburger Dogma. Extrem reduziert, knochentrocken, witzig-bösartig.

LINUS VOLKMANN
"Super Lupo" / "Smells Like Niederlage" / "Anke"
Die Super-Lupo-Reihe von ihm ist überzeichnet und cartoonesk; sein aktuelles Buch "Anke" ein toller Roman über das Leben der prekären Medien-Boheme und einen 30-jährigen Musikpromoter, der wieder bei den Eltern einziehen muss.

ANDREAS "SPIDER" KRENZKE
"Im Arbeitslosenpark"
Einer der Untergrund-Stars der Berliner Lesebühnenszene. Wie alle Bücher der dort jede Woche live spielenden Autoren erschien dieses geniale Teil beim Voland & Quist, einem sympathischen Indie-Verlag, der allen Büchern CDs beilegt. Massiv hartmuteske Gesellschaftssatire mit bodenständiger Solidarität zum sogenannten Pöbel und der Idee "Rückbildung statt Fortbildung", die er völlig unabhängig von mir auch hatte.

MICHAEL WEINS
"Goldener Reiter"
Tragikkomisches Buch aus der Sicht eines 14-jährigen, dessen Mama schizophren wird.

MATTHIAS KEIDTEL
"Ein Mann wie Holm"
Genialer erster Teil einer Trilogie über "den modernen Mann", hier einem 37-jährigen, der immer noch bei Großtante auf der Couch lebt und langsam erwachsen werden soll.

JESS JOCHIMSEN
"Bellboy"
Kluge, menschliche, psychologisch geschickte Komödie über einen "zurückgebliebenen" Cousin und das Leben in der Provinz.

Das sind erst mal meine heißesten Empfehlungen.

Bis bald,
Oliver
_________________
Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg.
Was wir Weg nennen, ist Zögern.
Franz Kafka
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Nach oben
   
Wiemelhauser
Stammgast

Stammgast
Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 27
Wohnort: Bochum
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 14:05    Titel: Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 11.06.2007 um 12:22 Uhr.


Ich habe letztens "Das Wetter vor 15 Jahren" von Wolf Haas gelesen und mich vor Lachen kaum noch eingekriegt. Nicht nur inhaltlich (u.a. die Sicht eines Österreichers aufs Ruhrgebiet), sondern auch formal (selber lesen!) ein absoluter Kracher.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Seite 1 von 1
    Alle Zeiten sind GMT

 
 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
 

noteBored template and graphics
© 2004 designed by boo