hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht



FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen  - Registrieren  - Profil  - Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  - Login
Hartmuts Gedanken zur Bundestagswahl 2009
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
 
Hartmut
Moderator

Moderator
Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Wesel, Bochum, Großbärenweiler, Berlin
Beitrag Verfasst am: 21.09.2009, 07:00    Titel: Hartmuts Gedanken zur Bundestagswahl 2009 Antworten mit Zitat
Es war einmal ein Dorf, in dem gab es einen Supermarkt. Herzstück des Geschäfts war das Regal mit Marmelade. Es hatte sechs Böden. Pro Boden war Platz für fünf Sorten Marmelade in anregenden, großen Gläsern, jedoch waren immer nur die fünf Sorten vorrätig, die im mittleren Regal direkt auf Augenhöhe standen. Erdbeer, Zitrone, Kiwi, Kirsch und Schwarze Johannisbeere. Sie schmeckten den Bürgern ganz gut, jeder hatte seinen Favoriten. Seit Jahren griff man halt immerfort nach der gleichen Sorte. Sie hatten sich eingebürgert. Trotzdem kam keiner der Kunden umhin, bei jedem Einkauf auf die Schilder an den unteren und den oberen Regalböden zu schauen. Diese Schilder verkündeten andere Sorten, speziellere Geschmacksrichtungen. Kokos-Mango, Mirabelle, Himbeer-Marzipan. Abenteuerliche Kombinationen. Sorten, die den meisten der Kunden noch besser geschmeckt hätten als das übliche Einerlei. Sorten, die fast zu 100% auf den Punkt brachten, was ihre Geschmacksknospen eigentlich wünschten. Allein: Diese Sorten waren nicht vorrätig. Der Händler sagte, er müsse sie bestellen und das ginge wiederum nur, wenn pro Sorte mindestens 10 Vorbestellungen aus dem Dorf eingingen. Eine kleinere Marge könne er sich nicht leisten. Folglich dachte jeder, der vor dem Regal stand: "Sicher könnte ich jetzt hier eine Bestellung hinterlassen in der Hoffnung, dass neun weitere Bürger es auch tun und ohne eine der fünf Standardmarmeladen nach Hause gehen. Ich könnte warten bis zur nächsten Woche und hoffen, dass auch andere sich mir angeschlossen haben. Ich könnte vor dem Regal stehen, mich gen Himmel recken und auf dem obersten Brett, strahlend und appetitlich, die ersten Gläser Kokos-Mango stehen sehen, die jemals im Dorf auftauchten, weil sie endlich zehn Bürger bestellt haben. Kokos-Mango könnte sogar ins Dauersortiment Einzug halten. Es wäre eine kleine Revolution." So dachten viele Bürger vor den leeren Regalböden. Doch dann ließen sie ihre Schultern sinken und sagten sich: "Aber ach, es finden sich sowieso keine neun anderen Bürger, die exotische Sorten vorbestellen, also lass ich es gleich sein. Nehme ich lieber meine Stammsorte mit, bevor die auch noch knapp wird." Im Büro beobachtete der Händler dieses Spiel hinter einer einseitig verspiegelten Scheibe, wie man sie aus Vernehmungsräumen kennt, so dass die Kunden ihn nicht bemerkten. Die Kunden sahen nur den Slogan "Wir lieben Nahrungsmittel" auf einer glänzenden Fläche. Der Händler atmete jedes Mal auf, wenn die Kunden doch wieder keine Bestellung für die anderen 25 Sorten aufgaben, obwohl jede einzelne von denen ihren Geschmack viel genauer und besser wiedergaben als eine der üblichen fünf. Es wäre dem Händler viel zu viel Arbeit gewesen. Kunden sollen nicht lange überlegen und sich bücken oder strecken. Sie sollen zugreifen. Dann kann der Betrieb ungestört weitergehen.

Herzlich,
Euer
Hartmut
_________________
Subversion durch Affirmation.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Nach oben
   
Student X
Hausfreund

Hausfreund
Anmeldedatum: 06.03.2008
Beiträge: 41
Wohnort: Paderborn
Beitrag Verfasst am: 23.09.2009, 08:22    Titel: Die sonstigen Parteien Antworten mit Zitat
Lieber Hartmut!

Ein sehr schöner Text und schön auch, dass du dich im Forum mal selber zu Wort meldest. Heißt das im Klartext, dass du dazu aufrufst, eine der "kleinen" Parteien zu wählen? Ich wäre trotz das Wahlgeheimnisses extrem neugierig zu wissen, welchen davon deine Sympathien gehören. Den Piraten? Den Tierschützern? Den Rentnern? Die APPD ist ja nicht mehr dabei...
_________________
Aufklärung ist die Maxime, selber zu denken.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Nach oben
   
Hartmut
Moderator

Moderator
Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 6
Wohnort: Wesel, Bochum, Großbärenweiler, Berlin
Beitrag Verfasst am: 27.09.2009, 06:38    Titel: Wahl Antworten mit Zitat
Hallo Student X,

ich moechte zu dieser Frage einfach mal Arthur Schopenhauer zitieren, der sagte: "Mitleid mit den Tieren haengt mit der Guete des Charakters so genau zusammen, daß man zuversichtlich behaupten darf, wer gegen Tiere grausam ist, koenne kein guter Mensch sein."
(Grundlage der Moral, §19)

Gruß,
Hartmut
_________________
Subversion durch Affirmation.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Seite 1 von 1
    Alle Zeiten sind GMT

 
 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
 

noteBored template and graphics
© 2004 designed by boo