hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht



FAQ Suchen Mitgliederliste Benutzergruppen  - Registrieren  - Profil  - Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  - Login
Okami
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie findest du Okami?
  Das beste Spiel seiner Art!  
50%
 50%  [ 1 ]  
  Es gäbe noch einiges zu verbessern, aber insgesamt prima.  
50%
 50%  [ 1 ]  
  Solche Spiele gefallen mir generell nicht.  
0%
 0%  [ 0 ]  
  Okami ist Mist.  
0%
 0%  [ 0 ]  
Stimmen insgesamt : 2

 
Nörgler
Besucher

Besucher
Anmeldedatum: 07.03.2008
Beiträge: 11
Wohnort: Essen
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 13:59    Titel: Okami Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 01.03.2007 um 11:36 Uhr.


Hartmut und Co beschäftigen sich ja eher mit PS1-Spielen, aber eine Empfehlung für ein PS2-Speil möchte ich heute mal loswerden:
OKAMI!

Endloser Spielspaß in einer sagenumwobenen intelligenten Geschichte. Ich habe jetzt ca. 40 Stunden gespielt und noch immer ist kein Ende in Sicht.

Es geht um eine japanische Sage. Ein Dämon, Orochi, verlangt bei jedem Vollmond eine Jungfrau aus dem Dorf Kamiki als Opfer.
Als die Angebetete des Kriegers Nagi geopfert werden soll, stellt sich dieser dem Dämon, allerdings ohne großen Erfolg. Eine weiße Wölfin, Shiranui, die bereits eine Weile in der Nähe des Dorfes war, kommt ihm zu Hilfe und die beiden können den Geist des Dämons Orochi verbannen und mit dem Schwert von Nagi versiegeln. Die Wölfin war von dem Kampf so schwer verletzt, dass sie stirbt. Ihr zu Ehren wird eine Statue aufgestellt.
Hundert Jahre später wird Nagis Schwert (versehendlich?) entfernt und Orochi kann entkommen. Der Dämon verflucht ganz Nippon und vernichtet alles Leben. Einzig der Geist der Bäume, Sakuya, erkennt die Gefahr und rettet die Seelen des Dorfes Kamiki in einer Frucht, die sie an ihren Baum hängt. Sakuya ruft die Göttin Amaterasu Okami, die in die Statue der Wölfin Shiranui fährt und die Welt vom Fluch befreien will.

In dem Spiel ist man Amaterasu Okami und erlangt nach und nach Fähigkeiten, genauer Pinseltechniken, mit der man die Welt wieder aufbauen und von Dämonen und sonstigen allerlei Unbill befeien kann.

Die Animation ist wunderschön, asiatisch, stilecht, die Aufgaben machbar und trotzdem immer wieder Herausforderungen und natürlich perfekt abgestimmt auf die Grundlage der Sage.
Sehr schön gemacht, sehr komplex und sehr, sehr lang.

Ich finde einfach nichts zum nörgeln. Daher eine glatte Empfehlung!
_________________
Nur wer richtig schlechte Laune hat, kann auch richtig gute Laune haben.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Nach oben
   
Sylvia
Moderator

Moderator
Anmeldedatum: 03.03.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Herbern
Beitrag Verfasst am: 21.03.2008, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat
Dieser Beitrag wurde aus dem alten Forum kopiert. Er wurde ursprünglich erstellt am 01.03.2007 um 17:12 Uhr.


Wir haben das Spiel auch hier und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es mag oder nicht.

Den optischen Faktor finde ich sehr schön und für ein solches Spiel auch ungewöhnlich. Es spielt sich ganz gut, stellt aber nicht besonders große Anforderungen an den Spieler, wenn man von Geduld absieht, denn offensichtlich ist es wirklich ein sehr üppiges Spiel.
Ich mag auch die Geschichte, die in diesem Spiel erzählt wird. Sie basiert wohl auf traditionelle japanische Legenden aus dem Shintoismus.
Über den langen Vorspann, den man nicht überspringen kann, kann man geteilter Meinung sein.

Insgesamt wäre ich sicherlich weit mehr begeistert, wenn mir nicht die "Sprache" unglaublich auf den Senkel gehen würde.
Es werden Textfelder eingeblendet, wie man sie so kennt. Dies wird hinterlegt mit einem asiatisch anmutenden Pseudo-Kauderwelsch in kleinsten Schleifen - und das auch noch in meistens extrem unangenehmen Tonhöhen. Es soll so wirken, als würde man die Übersetzung der sprechenden Figuren hören und nur im Hintergrund dann eben das, was als "Original" gesprochen wurde, mithören.
Wenn man diese Spur wenigstens ausschalten könnte - aber leider heißt es entweder mit Pseudojapanisch oder völlig ohne Ton.

Ich bin gespannt, ob wir es zuende spielen werden, oder ob uns vorher die Ohren blutend abfallen. Very Happy

Sylvia
_________________
Wenig Arbeit ist eine Illusion.

Von mir.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    hartmut-und-ich.de Foren-Übersicht > Empfehlungen
Seite 1 von 1
    Alle Zeiten sind GMT

 
 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
 

noteBored template and graphics
© 2004 designed by boo